Dieser Hochschullehrgang dient dem Erwerb von Kompetenzen zur Umsetzung theoriegeleiteten Handelns in der spezifischen Lernförderung.

- 4 Semester
- 18 ECTS-AP
- max. 25 Teilnehmer/innen

Zulassungsvoraussetzungen

  • Nachweis über erfolgreich abgeschlossenes Lehramtsstudium für Volks- oder Sonderschulen
  • Studierende des Bachelorstudiums Volksschule können nach Maßgabe der Studienplätze und dem erfolgreichen Abschluss der ersten vier regulären Studiensemester teilnehmen.

Inhaltliche Schwerpunkte

  • Grundlagenwissen zur Lese-Rechtschreibstörung
  • Grundlagenwissen zur Rechenstörung und Aspekte der Spezifischen Lernförderung
  • Förderschwerpunkt Deutsch
  • Förderschwerpunkt Mathematik

 

Voraussichtlicher Start des nächsten Durchgangs: Wintersemester 2023/24.

Dagmar Klien, MA. ME

Institut für Schulentwicklung, Fort- und Weiterbildung