PH-Online

Infos für...

Moodle

Bibliothek

Suche

.

Skip to main content

Ich will studieren!

Wir bieten Lehramtsstudien an, weil:
Man mag Menschen, die der Seele Nahrung zukommen lassen.
(Elfriede Hablé)

 

Ich bin Lehrer/in ...

... und möchte mich fort- oder weiterbilden.
Unsere Angebote - von der eintägigen Fortbildung bis zum Masterstudium.

Ich suche Informationen ...

... zur Weiterentwicklung meiner Schule, zu Erkenntnissen aus Forschungsprojekten oder zu
meiner persönlichen Entwicklung.

Quereinstieg in den LehrerInnenberuf

Die Bildungsdirektion für Vorarlberg sucht für den Pflichtschulbereich neben geprüften Lehrpersonen auch qualifizierte QuereinsteigerInnen und bietet dazu abwechslungsreiche und attraktive Beschäftigungsmöglichkeiten (auch in Teilzeit).

Profil:

  • Hochschulstudium, das inhaltliche Schnittmengen mit dem zu unterrichtenden Fach aufweist (z.B. Dolmetscher-Studium im Fach Englisch; naturwissenschaftliches oder technisches Studium in den Fächern Mathematik, Physik und technischem Werken)
  • alternativ: Reifeprüfung in Kombination mit einer pädagogischen Grundausbildung (z. B. Kathi-Lampert-Schule, sozialpädagogische Akademie, BAKIP/BAfEP)
  • Flexibilität und Bereitschaft, sich berufsbegleitend weiterzubilden (pädagogische Fortbildungsveranstaltungen im Ausmaß von 30 ECTS)

Für nähere Informationen steht Christina Sohler gerne zur Verfügung.
Telefonnummer: +43 5574 4960 462 oder E-Mail

Symposium zur Existenziellen Pädagogik

Das erste Symposium zur Existenziellen Pädagogik findet am 25. Juni 2022 in Feldkirch, Pförtnerhaus, statt. neben einem spannenden Rahmenprogramm und einer bunten Themenvielfalt sind internationale Referent*innen im Einsatz.
Der Besuch des Symposiums ist kostenlos, sofern die Anmeldung über die PH Vorarlberg via PHOnline (Kurs-Nr. 832PA22G02) bis spätestens 31. Jänner 2022 erfolgt. Weitere Informationen finden Sie hier.

Publikation: Mehrsprachigkeit trifft auf Schule

Simone Naphegyi ist Dozierende bei uns an der Pädagogischen Hochschule Vorarlberg im Fachbereich Deutsch (in der Primarstufe) und ist Autorin dieser Publikation.

Mit dieser Forschungsarbeit wird der Fokus auf einen Aspekt des Bildungssystems im Bundesland Vorarlberg gerichtet, der zwar bereits seit über 50 Jahren fester Bestandteil des Systems ist, aber dennoch über Jahrzehnte hinweg als Randthema in der bildungswissenschaftlichen Diskussion in Österreich insgesamt behandelt wurde.

Die schulische Eingliederung von mehrsprachig aufwachsen­den Lernenden im Zusammenhang mit weiter zurückliegenden und aktuelleren Migrationsbewegungen, der daraufhin er­folgte schulisch-institutionelle Umgang mit diesem Phänomen und die damit verbundenen Veränderungs- und Entwick­lungsprozesse im Mehrebenensystem Schule bilden das Kernstück dieser interdisziplinär angelegten Forschungsarbeit.

Infoveranstaltung zum Lehramtsstudium

für Maturant/innen und alle Interessierten:

TERMINE:

Donnerstag, 20. Jänner 2022 - ONLINE
Dienstag, 22. Februar 2022
Mittwoch, 23. März 2022

Alle Termine sind derzeit als Präsenz-Veranstaltungen geplant - die Veranstaltungsart wird gegebenenfalls aber noch angepasst. Weitere Informationen gibt es HIER.

Erziehung & Unterricht 2021 | 7+8

Die Ausgabe 7+8 | 2021 der Zeitschrift „Erziehung und Unterricht“ ist dem Themenschwerpunkt Paradigmenwechsel im Sachunterricht der Primarstufe gewidmet. Der Band befasst sich mit dem neuen Fachlehrplan für den Sachunterricht, der ab dem Schuljahr 2023/24 stufenweise in den Volksschulen eingeführt wird. Er beinhaltet zahlreiche theorie- und praxisbezogene Beiträge, die eine Umsetzung des Lehrplans im Unterricht unterstützen können.

Unter den Koordinator*innen und Autor*innen finden sich auch Lehrende der PH Vorarlberg.

Die Ausgabe kann HIER bestellt werden.

Die PH Vorarlberg ist jetzt ÖKOLOG - PH

Im Oktober 2021 ist die PH Vorarlberg dem ÖKOLOG Netzwerk beigetreten, dem größten Netzwerk für Schule, Hochschule und Umwelt in Österreich.

Die PH Vorarlberg bekennt sich somit zu einer ökologisch, sozial und wirtschaftlich nachhaltigen Hochschulkultur im eigenen Denken und Handeln sowie zu den Zielen der Bildung für Nachhaltigkeit in der Ausbildung der Lehramtsstudierenden.

ÖKOLOG Koordinator für die PH Vorarlberg ist HS-Prof. Mag. Dr. Stefan Jarau.

Nähere Informationen zum ÖKOLOG Programm findet man auf der Internetseite von ÖKOLOG.

Lehrgang "Schulhund"

Im Frühling 2022 startet wieder die Schulhunde-Team-Ausbildung an der VHS Götzis. Absolvent*innen der Schulhundeausbildung erwerben mit dem Lehrgang die zusätzliche Qualifikation, den eigenen, ausgebildeten Hund im Rahmen ihrer pädagogischen Arbeit mit Kindern/Jugendlichen aller Altersstufen und Schultypen einzusetzen. Weitere Informationen...

Exkursion ins Kunsthaus Bregenz

Edith Hofer (Lehrende bei uns an der PH Vorarlberg) war am Donnerstag mit der Gruppe B2 aus dem 5. Semester auf Exkursion im Kunsthaus Bregenz.

Sie bekamen dort von Kirsten Helfrich (Leiterin der Kunstvermittlung) eine sehr interessante Führung, wie sie sonst auch mit Kindern gemacht wird. Im Pädagogikraum des KUB wurden sie anschließend auch über die kunstpädagogischen Angebote informiert.

Neuerscheinung:
Grammatik für die Schule

von Sandra Döring und Daniela Elsner

Das Sonderheft der Linguistischen Berichte 'Grammatik für die Schule' gibt einen Überblick über aktuelle Fragestellungen einer professionsorientierten hochschulischen Lehrerbildung im Bereich Grammatik. Auf den Basisartikel folgen Kommentare und Interviews.

Das Sonderheft versteht sich ausdrücklich als Einladung zur Diskussion.

Das Fachbuch kann HIER bestellt werden.

“Never too Small” - Climate Change Theater Action bei uns an der PH Vorarlberg

Am 10. November 2021 präsentierten die Englisch-Studierenden zusammen mit Angelika Ilg, Ingrid Gessner und Regisseurin Shana Bestock (USA) vier klimapolitische Kurztheaterstücke im Rahmen von CCTA2021 und der der UN-Konferenz COP26 in Glasgow.

Die großartige Leistung der Schauspielerinnen wurde von der phantasievollen Bühnenbildgestaltung der Klasse 4a der Praxismittelschule perfekt komplettiert.

Nach der Aufführung diskutierten alle Beteiligten mit den teilnehmenden Schulklassen aus der Praxisschule und dem Gymnasium Schillerstraße und Aktivisten von Fridays for Future Vorarlberg.

Willkommen bei uns an der PH Vorarlberg

Wir begrüßen unsere neuen Studierenden ganz herzlich und freuen uns sehr auf möglichst viele Begegnungen und guten Austausch in Präsenz.

Die Studierenden der Sekundarstufe konnten wir am 29. September 2021 bei uns an der PH Vorarlberg willkommen heißen und die neuen Studierenden der Primarstufe wurden dann am 30. September 2021 begrüßt.

Bei den Begrüßungs-Veranstaltungen folgte nach der Vorstellung der Studierendenvertretung dann jeweils die Einführung in Moodle und PH-Online sowie in die Nutzung der Bibliothek. Zum Schluss konnten unsere Erstsemester dann auch gleich noch erste Studienerfahrungen sammeln.
Wir wünschen ihnen weiterhin viel Freude und gutes Gelingen im Studium.

SommerSportKurs (Spiel-Spaß-Kompetenz) 2021

Nach gelungener Anreise konnte der Sommersportkurs im BSFZ Faak am See starten. Das Lehrveranstaltungsangebot reichte von Orientierungslauf und Nordic Walken über Inlineskaten und Tennis bis zu Akrobatik und Klettersport.

Im methodisch-didaktischen Bereich konnten die Teilnehmer*innen sowohl wichtige Basisbausteine zur Durchführung von Sommersportarten in der Grundschule erwerben und verbessern, als auch Tools zur persönlichen Stressbewältigung und Stärkung der eigenen Resilienz kennenlernen.

Einladung zum Bundesseminar

Am 22. und 23. Februar 2022 findet bei uns an der PH Vorarlberg ein Bundesseminar zum Thema „Systematischer Deutschunterricht als Antwort auf sprachliche Heterogenität“ statt.

Zielgruppe für diese Veranstaltung sind neben Lehrenden an Pädagogischen Hochschulen im Fachbereich Deutsch auch Lehrpersonen, die in der Primarstufe unterrichten.

HIER geht es zur PDF-Einladung und
HIER geht es direkt zur PH-Online-Anmeldung.

Neuerscheinung: Professionalisierung für ein inklusives Schulsystem

herausgegeben von Astrid Rank, Anne Frey und Meike Munser-Kiefer, UTB Klinkhardt 2021

Dieses Buch bietet Grundlagen zur Professionalisierung für ein inklusives Schulsystem und dient der eigenen Weiterbildung oder als Material für Studium und Fortbildung.

Dabei werden die wichtigsten Themen
·        Klassenführung und Unterrichtsgestaltung
·        Kooperation und Co-Teaching
·        Aktionsforschung
·        Konfliktbewältigung
·        (kollegiale) Fallberatung.

theoretisch dargelegt und praxisnah aufbereitet. Ein einführendes Kapitel über den Inklusionsbegriff liefert wertvolle Hintergrundinformationen und die abschließende Auseinandersetzung mit inklusiver Schulentwicklung öffnet den Chancenraum für Schule und Gesellschaft. Die in den Kapiteln enthaltenden Reflexionsaufgaben und Fallbeispiele ermöglichen vertieftes Nachdenken und unterstützen den Transfer in die Praxis.

Mit seinen theoretisch fundierten und zugleich praxisnahen Baustein richtet sich das Buch an Student:innen, Referendar:innen und Lehrer:innen sowie Hochschuldozent:innen, die (sich) für das inklusive Schulsystem professionalisieren möchten.

Exkursion: Buchhandlung Ananas am 18. Juni 21

Im Rahmen des Seminars „Bibliothek als Lernort“ unternahmen die Absolventinnen des Schwerpunktbereichs „Deutsch und Mehrsprachigkeit“ eine Exkursion in die Buchhandlung Ananas.
Eva Maria Volgger, die die Buchhandlung Ananas schon seit über 20 Jahren leitet, nahm die Studierenden mit auf eine spannende Reise in die Welt der Literatur. Sie informierte über gute Verlage, aktuelle Trends und stellte „erlesene“ Neuerscheinungen im Bereich der Kinderliteratur vor. Die Kinderbuchexpertin ermunterte die angehenden Pädagoginnen, ihre Schüler*innen auf dem Weg der Literarisierung mit guten Angeboten zu unterstützen, auf die Interessen der Kinder einzugehen und sie mit allen Sinnen anzusprechen. Die Studierenden zeigten sich begeistert von diesem Nachmittag und so manch eine der zukünftigen Lehrpersonen nahm ausgewähltes Lesefutter mit nach Hause.

Lebenswelten 2020 - neue Jugendstudie der Pädagogischen Hochschulen

Von allen 14 Pädagogischen Hochschulen wurde die Jugendstudie „Lebenswelten 2020“ zu Werthaltungen junger Menschen in Österreich erstellt.

Im Frühjahr 2020 haben über 14.400 Schülerinnen und Schüler der 8. bis 10. Schulstufe an allen Schultypen Antworten zu ihren Zukunftserwartungen, ihren Sorgen und Ängsten, ihren Werthaltungen, zu ihrer Gesundheit und ihrem Freizeitverhalten gegeben. Weitere Informationen...

Erscheinungsdatum: 1. Juni 2021

Die Studie ist im StudienVerlag Innsbruck erhältlich.

PROUDR LGBTIQ+ Campus Index

Die Teilnahme am Audit zu LGBTiQ+ hat die PH Vorarlberg als große Chance angesehen, aufzuzeigen, dass trotz der Kleinheit eine offene und wertschätzende Kultur gelebt wird.

Insgesamt wurden von der UHLALA Group 561 staatlich anerkannte Hochschulen und Akademien in Deutschland, Österreich und der Schweiz über Angebote für LGBTIQ+ Studierende, Beschäftige und Allys befragt.

Als einzige teilnehmende Pädagogische Hochschule in Österreich erreichten wir dabei 51,3 % der Gesamtpunktezahl.  Zum Bericht...

Sprachenplakate anlässlich des "Internationalen Tags der Muttersprachen“

Im Rahmen einer Lehrveranstaltung haben sich Studierende des Schwerpunktbereichs „Deutsch und Mehrsprachigkeit“ mit Sprach(en)vergleichen auseinandergesetzt und Plakate zu einigen Sprachen ausgearbeitet. Jährlich am 21. Februar ist der „Internationale Tag der Muttersprachen“. Anlässlich dieses Gedenktages, der von der UNESCO im Jahr 2000 ausgerufen wurde, sollen die Sprachenplakate bei uns im Foyer im ersten Stock, auf den bewussten und wertschätzenden Umgang mit sprachlicher Heterogenität in den Schulklassen Vorarlbergs hinweisen.

Neues Heft 1-2021 erschienen

Die aktuelle Ausgabe der Zeitschrift Diskurs Kindheits- und Jugendforschung ist erschienen. Die Zeitschrift wird an der PH Vorarlberg von Prof. Dr. Gudrun Quenzel geschäftsführend herausgegeben und versteht sich als Forum für wichtige Ergebnisse der Kindheits- und Jugendforschung, für Theoriebildung und für Fragen der gesellschafts- und bildungspolitischen sowie pädagogischen Praxis.

Weitere Informationen...

F&E 27|2021

Auch in diesem Jahr wird es wieder eine Ausgabe der F&E Edition, der Forschungszeitschrift der Pädagogischen Hochschule Vorarlberg, geben.

Der thematische Teil der Ausgabe 27|2021 wird sich mit „Teaching the United States: Past, Present and Future Visions“ beschäftigen.

Forschungsartikel, Projektberichte, Essays, Unterrichtsentwürfe, Fallstudien und sehr gerne auch andere innovative Formate können in englischer oder deutscher Sprache verfasst werden. Mehr Informationen und einen „Call for Contributions“ finden Sie HIER.

#climatechange Vorlesung

Am Montag, 16. November 2020 hatte das Seminar „Climate Change Literary Activism“ von Dr. Ingrid Gessner prominenten Besuch.
Univ.-Prof. Dr. Nassim W. Balestrini, eine Kennerin des amerikanischen Theaters und Direktorin des Zentrums für Intermedialität an der Universität Graz, diskutierte via Zoom mit den Studierenden über Kulturelle Mobilität, Klimawandel und die Rolle des Theaters.

Flourishing SE: Eines der drei Siegerprojekte!

Das Vorarlberger Projekt Flourishing SE wurde am Fr., 11. September 2020 zu einem der Top 3 Siegerprojekte der MEGA Bildungsmillion gekürt!

Die MEGA Bildungsmillion startete zu Beginn des Jahres einen Wettbewerbsaufruf für innovative Bildungsprojekte im Bereich Chancenfairness und über 250 Projekte haben teilgenommen. Am 11. September wurden dann die Top 3 live auf Puls4 gekürt. Das Team um HProf. Ulrike Lichtinger, Marlis Schedler und Ursula Rigger erhält damit ingesamt € 230.000,-- von der MEGA Bildungsstiftung für das weitere Wachstum ihres innovativen Bildungsprojekts. Mehr lesen...

Lego® Mindstorms® Module für die PH Vorarlberg

Im Rahmen der Wif-zack-Initiative Lego® Mindstorms® überreichte DI Johannes Collini der Sparte Industrie der Wirtschaftskammer Vbg. zwölf Lego® Mindstorms® Module an unseren Rektor Dr. Gernot Brauchle.
Das Ziel ist das Wecken von Interesse an Technik und Naturwissenschaften bei Schüler*innen in einer spielerischen Form. Mehr dazu...

Uni Innsbruck und Pädagogische Hochschulen kooperieren bei Doktoratsstudien

Am 29. Juni 2020 trafen sich die Rektoren der Kirchlichen Pädagogischen Hochschule Edith Stein, der Pädagogischen Hochschule Tirol, der Pädagogischen Hochschule Vorarlberg und der Universität Innsbruck, um die Zusammenarbeit und Vernetzung bei der Betreuung von Doktoratsstudierenden mit einem Memorandum of Understanding zu vertiefen. Mehr dazu...

Erziehung & Unterricht 2020 | 5+6

Die Zeitschrift „Erziehung und Unterricht“ feiert heuer ihr 170-jähriges Bestehen!

Umso erfreulicher ist es, dass in diesem Jubiläumsjahr verschiedene Lehrende der PH Vorarlberg als Autor*innen einen Beitrag leisten. Sie publizieren in der aktuellen Ausgabe 5+6 zum Thema Klang und Stimme im Unterricht – Kinder brauchen Musik. „Erziehung und Unterricht“ ist DIE pädagogische Zeitschrift für Lehrpersonen in Österreich. Seit kurzem ist sie auch als Online-Ausgabe erhältlich!

Hier geht es zur aktuellen Ausgabe.

Zum Beitrag über die historische Entwicklung und Bedeutung der Zeitschrift für das Österreichische Schulwesen geht es hier.

"Freundschaft in Zeiten des Eingesperrt-Seins"

Das Thema des Projektes mit der 4a Klasse der Praxisschule der PH Vorarlberg lautete "Freundschaft in Zeiten des Eingesperrt-Seins" und es wurde versucht, eine Brücke zwischen der aktuellen Erfahrung der Isolation zuhause und dem Schicksal von Anne Frank bauen zu können. 

Es ist den Klassenvorständen Christine Aebi und Ralf Greiner ein Anliegen auf das Thema Holocaust in den wenigen verbleibenden Schulwochen einzugehen. Der Besuch der Gedenkstätte Mauthausen im Zuge der Wienwoche musste leider abgesagt werden. Für viele SchülerInnen ist es das letzte Mal in ihrem Leben, dass sie sich mit diesem Thema im schulischen Kontext auseinander setzen (müssen).

Zudem konnte man Hanno Loewy, den Direktor des Jüdischen Museums in Hohenems und den Schriftsteller Franz Kabelka für dieses Projekt begeistern. Franz Kabelka leitete einen Schreibworkshop und Hanno Loewy stand den SchülerInnen Rede und Antwort.

Das Angebot "Geschichte anhand von Geschichten" zu erfahren und zu erleben stieß auf großes Interesse.

Studierende reflektieren in Zeiten von Corona – Klassenführungsstrategien ehemaliger Lehrpersonen

Zwei Studierende des vierten Semesters Primarstufe haben sich einen eigenen Weg zur theoretischen Reflexion von Klassenführungsstrategien überlegt. In einem kurzen Dialog über zentrale Aspekte erinnern sich Bianca und Laura an ihre ehemals beste Lehrperson. Dabei bringen sie aus der Retroperspektive individuelle Wahrnehmung und theoretische Konzeption in Einklang. Die Idee zum Abgleich zwischen persönlichem Erleben und theoretischer Konzeption stammen u.a. aus der Arbeit von Univ.-Prof. em. Dr. Johannes Mayr (Alpen-Adria-Universität) und dem Veranstaltungskonzept aus dem Projekt LLeKLas – Lehr- und Lernarrangements zum Erwerb von Klassenführungsstrategien im Lehramtsstudium.  Hier geht es zum Dialog...

heide lex-nalis preis

2019 wurde der HEIDE LEX-NALIS PREIS für besonders praxisnahe, zukunftsträchtige wissenschaftliche Arbeiten aus dem Berufsfeld der Elementarpädagogik vorgestellt. Am Tag der Elementarbildung, dem 24.01.2020, wurde er erstmals vergeben.

Er wird in drei Kategorien vergeben: für Bachelor-, Master- und Doktorarbeiten. In der Kategorie Dissertation hat Eva Frick für ihre Doktorarbeit „Literalität. Sprachentwicklung und frühe Sprachförderung in elementaren Bildungseinrichtungen. Ein Spannungsfeld zwischen Institution und Familie?“ die Auszeichnung erhalten.

Diese Auszeichnung für wissenschaftliche Forschung auf dem Gebiet der Elementarpädagogik wurde von der Plattform EduCare in feierlichem Rahmen an der FH Campus Wien vergeben.

Bildunterschrift: Mag. Bettina Wachter (Plattform EduCare), Mag. Barbara Lehner (FH Campus Wien), Dr. Eva Frick (Heide-Lex-Nalis-Preisträgerin Kategorie Dissertation), Mag. Jürgen Czernohorszky (Bildungsstadtrat Wien)   © privat

Book a scientist - Schnupperstudium an Ihrer Schule

Wir bieten Schulen die Möglichkeit, hochkarätige Wissenschaftler für ein Schnupperstudium vor Ort zu buchen: Unsere KollegInnen kommen an Ihre Schule und halten für Ihre SchülerInnen einen verständlichen Vortrag oder Workshop zu einem ihrer Forschungsgebiete. Ihre SchülerInnen können so spannende Wissensbereiche in Form einer universitären Lehrveranstaltung kennenlernen.

Weitere Infos dazu finden Sie hier.

Neue Medien –
Neue Lernkultur 2019

Vor zehn Jahren wurde die Medientagung der PH Vorarlberg "Neue Medien - Neue Lernkultur" von Thomas S. ins Leben gerufen.

Zum Jubiläum am 13. November 2019 fanden sich wieder etwa 100 TeilnehmerInnen aus allen Schultypen Vorarlbergs und aus dem benachbarten Liechtenstein ein, um in einer unterhaltsamen Keynote von Dr. Thomas Strasser (PH Wien) das Thema Digitalität und Bildung zu ergründen und an interessanten Praxisworkshops teilzunehmen.

Das traditionelle Buffet im Anschluss bot die Möglichkeit zur Vernetzung und zum gemütlichen Ausklang.

Besuch des Autors Franz Kabelka in der Praxisschule der PH Vorarlberg am 7. Oktober '19

Im Rahmen ihres aktuellen Themenbereichs "Kriminalgeschichten", bekam die 3b der Praxisschule prominenten Besuch:

Einer der bekanntesten Vorarlberger Schriftsteller und Autor mehrerer erfolgreicher Krimis, Franz Kabelka, durchleuchtete diesen Themenbereich mit der Deutschklasse von Vanessa Wagner und Ralf Greiner.

Wie erzeugt man Spannung? Die Bedeutung des "roten Fadens" und was fesselt die Leser an einem Kriminalroman? – das waren nur einige Themen in diesem dreistündigen Workshop.

Die von den SchülerInnen im Workshop selbst produzierten Einstiege in eine Kriminalgeschichte konnten den Autor dann auch positiv überraschen.

Franz Kabelka leitete diesen Workshop mit viel Humor und gewährte interessante Einblicke in die Arbeit eines Autors. Dass Literatur und besonders die Kriminalliteratur für Franz Kabelka eine Herzensangelegenheit ist, merkte man in jeder Einheit dieses Workshops.

Weitere Bilder des Workshops...

Auszeichnung mit dem Europäischen Sprachensiegel

Am 26. September 2019 wurde das Projekt „5 Bausteine zur umfassenden sprachlichen Bildung“ mit dem Europäischen Sprachensiegel ausgezeichnet. Damit wurden heuer Projekte rund um das Thema „sprachliche und kulturelle Vielfalt wahrnehmen und schätzen“ prämiert. Eine der vier Mitautorinnen dieses Grundlagenpapiers für den Umgang mit sprachlicher Bildung im Kontext von elementarer und schulischer Bildung ist Simone Naphegyi, die bei uns an der PHV im Bereich der Fachdidaktik Deutsch tätig ist. 

S‘ Kischta Gärtle wächst weiter!

Über 2.000 Kinder und Jugendliche haben 2019 ihr Kischta Gärtle gestaltet und bepflanzt und somit rund 300 m2 Grünfläche im Ländle geschaffen!

Damit der Garten weiterwachsen kann, wird das Kooperationsprojekt der Vorarlberger Obst- und Gartenbauvereine und der PH Vorarlberg auch im Schuljahr 2019/20 wieder durchgeführt.

Erneut können Kinder und Jugendliche handwerkliche und gärtnerische Fähigkeiten, Ausdauer und Verantwortungsbewusstsein üben, Selbstwirksamkeit erfahren, Naturzusammenhänge erkennen und ein nachhaltiges Bewusstsein für den Schutz der Umwelt und den Wert gesunder, regionaler Lebensmittel aufbauen.

Weitere Informationen...

Handbuch "Bildungsarmut"

Gerade weil die Gesellschaft immer „gebildeter“ wird, sind Menschen ohne einen Mindestgrad an Bildung zunehmend von der Exklusion aus zentralen gesellschaftlichen Bereichen bedroht.

Das Handbuch Bildungsarmut von Dr. Gudrun Quenzel bietet einen systematischen Überblick über Ausmaß, Ursachen und Folgen von Bildungsarmut und erörtert Strategien, wie Bildungsarmut schrittweise abgebaut werden kann.

Erscheinungsdatum: 30. September 2018
Als e-book ist es jetzt bereits erhältlich: https://www.springer.com/de/book/9783658195724

Verleihung des MINT-Gütesiegels

Bundesminister Heinz Faßmann überreichte am 24. April 2018 der Praxisschule der PH Vorarlberg offiziell das MINT Gütesigel im Rahmen einer Festveranstaltung. Die Veranstaltung fand in den repräsentativen Räumlichkeiten der Industriellenvereinigung
in Wien statt. Weitere Informationen...

Hans-Jürgen Feldhaus liest und zeichnet für die Schüler*innen der Praxisschule

Hans Jürgen Feldhaus, zählt zu den bekanntesten deutschen Jugendbuchautoren. Seine Comicromane (unter anderem "Echt durchgeknallt" oder "Echt fertig") sind bereits in mehreren Sprachen erschienen.

Der Münsteraner bot unserer Mittelschule im Hörsaal B eine kurzweilige Lesung mit norddeutschem Humor und Schlagfertigkeit und ihm lag auch viel an der Kommunikation mit den Schüler*innen der 2. und 3. Klasse. Das Besondere an seinen Lesungen:
Er präsentiert seine Illustrationen per Beamer und zeichnet auch skizzenhaft mit.

Hochschultag am 29. September 2021

Nach einer Begrüßung durch Rektor Gernot Brauchle, bei der er die Preise und Erfolge der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der PH Vorarlberg hervorhob, stellte die neue Vizerektorin für Bildungsforschung und Entwicklung, Eva Frick, ihre Schwerpunkte und Ziele in ihrer neuen Position Tätigkeit vor.

Nach der sich anschließenden Vorstellung der Abgänge und Neuzugänge an der PH durch Vizerektor Heiko Richter führte Jana Groß Ophoff in ihre spannende Forschung ein.

Als letzter Höhepunkt der Forschung wurde von Institutsleiterin Gudrun Quenzel zusammen mit Katharina Meusburger und Martina Ott die Ergebnisse der Jugendstudie präsentiert.

Abschließend verwies Rektor Brauchle noch auf die anstehende Akkreditierung der PH Vorarlberg und lud zum geselligen Get-Together ein.

Toller VN-Bericht zur Sommerschule 2021

Die Vorarlberger Nachrichten brachten einen tollen Bericht zur diesjährigen Sommerschule und der 23-jährigen Bianca Blum, die aktuell bei uns in der Primarstufe im siebten Semester studiert. Die Studentin hat sich sehr bei der Sommerschule engagiert und in der Volksschule Rheindorf in Lustenau unterrichtet.

HIER geht es zum gesamten Bericht.

LINSE – Lernsituationen in inklusiven Settings gemeinsam entwickeln

Unlängst trafen sich Lehrpersonen aus der Schweiz (Primarschule Mosnang, St.Gallen) und Vorarlberg (Praxisschule der Pädagogischen Hochschule Vorarlberg) zu einem gemeinsamen Videozirkel an der PH St. Gallen.

Alle Teilnehmer*innen arbeiteten als Lehrer*innenteams in inklusiven Settings. Unter der Anleitung eines Experten für die Gestaltung inklusiven Unterrichts analysierten sie an Hand von Videoclips aus dem eigenen Unterricht förderliche Formen für das gemeinsame Lernen von Kindern mit und ohne Förderbedarf. Das Treffen fand im Rahmen eines Projektes statt, das von der Internationalen Bodenseehochschule gefördert wird (Projektleitung: Petra Hecht und Robbert Smit). Ziel dabei ist es, einen vertieften Blick in die Handlungspraktiken und länderspezifische Rahmenbedingungen beider Regionen zu gewinnen, die eine inklusive Unterrichtsgestaltung kennzeichnen. Ferner sollen unterstützende Maßnahmen für die Ausbildung abgeleitet werden.

Draußen unterrichten in der Triftanlage Rankweil

Studierende des Lehramts der Primarstufe haben im Rahmen der Sachunterrichtsausbildung Unterrichtsmaterialien erstellt, die einen fächerverbindendenden Draußenunterricht zu verschiedenen Themen in der Triftanlage in Rankweil zu allen Jahreszeiten ermöglicht und fördern soll.

Bürgermeisterin Katharina Wöß-Krall hat sich dafür bei Stefan Jarau und den Studierenden herzlich bedankt. Auf der Internetseite des Vereins KulturGutTrift sind die Unterrichtsmaterialien für alle interessierten Pädagoginnen und Pädagogen zum Downloaden frei zugänglich.

Vorarlberger Jugendstudie: Lebenswelten 2020

Die „Lebenswelten 2020“ geben Informationen zu Werthaltungen und Verhaltensbereitschaften junger Menschen im Alter von 14 bis 16 Jahren in Vorarlberg.

Mehr als 1.600 Jugendliche aller Schultypen haben über eine standardisierte Erhebung im Mai/Juni 2020 Auskunft zu ihren individuellen Einstellungen, ihren Haltungen und Meinungen zu zentralen gesellschaftsrelevanten Themen gegeben. Weitere Informationen...

Erscheinungsdatum: 15. Juni 2021

Die Studie ist im StudienVerlag Innsbruck erhältlich.

Wintersportkurs im „Corona-Winter“

Mit entsprechenden Sicherheitsauflagen und leider ohne Rahmenprogramm und ‚Hüttengaudi‘ konnte der diesjährige Wintersportkurs (der Primarstufe) immerhin ‚analog‘ stattfinden.
Dafür wurden wir dann mit großen Fortschritten im Eislaufen & Schifahren und mit strahlendem Sonnenschein belohnt.
Weitere Bilder und einen Video-Link gibt es HIER.

Die PH als Bühne

Bei strahlendem Sonnenschein fand am 28. und 29. Mai ein zweitägiger Theaterworkshop mit Studierenden der Sekundarstufe statt. Ingrid Gessner und Angelika Ilg hatten diese Veranstaltung im Rahmen des Projekts „Enacting America in the Classroom: Introducing Drama Workshops into Pre-Service Teacher Training“ organisiert. Unterstützt wurden sie von Ashok Vasudevan und Bogdan-Andrei Tabacaru vom Entity Theatre e.V. München. Die Studierenden erarbeiteten ein aus vier Einaktern bestehendes Stück, das am 29. Mai 2021 Premiere feierte. Wiederholung nicht ausgeschlossen!

Digital Pedagogy in American Studies

Das von Ingrid Gessner und Uwe Küchler herausgegebene Themenheft (englischsprachig) blickt nicht nur auf das digitale Sommersemester 2020 zurück, sondern fragt nach den Auswirkungen der Digitalisierung auf Inhalte und Wissensproduktion, auf öffentliche Bildungsanforderungen, auf Stoffentwicklung und Methodik, auf die Inklusion in digitalen Klassenzimmern und die Professionalisierung von Lehrenden.

Das gesamte Heft ist (frei zugänglich) HIER verfügbar.

Strategisch lesen in Zeiten von Corona

Da sich der kompetente Strategiegebrauch beim Lesen in der Regel nicht beiläufig entwickelt (Küspert, 2016), haben sich Studierende in der Lehrveranstaltung Weiterführendes Lesen explizit mit der Vermittlung von Lesestrategien beschäftigt. Im Rahmen eines Kooperationsprojekts der Dozierenden Prof. Simone Naphegyi mit der 4. Schulstufe der Praxisvolksschule und dem Klassenlehrer Gabriel Hehle haben Studierende auf digitalem Weg mit Lernenden Lesestrategien mit eigens dafür konzipierten Sachtexten erprobt und dabei neue Erfahrungen gewinnen können.

Stärker durch die Krise

Schülerinnen und Schüler lernen nun wieder überwiegend von Zuhause aus - eine Situation, die durchaus fordernd sein kann. Wir wollen Sie als Lehrperson mit positivem Input zur Stärkung des Wohlbefindens Ihrer Schüler/innen unterstützen! Mit unseren Stärken-Montagen liefern wir (Schulentwicklung der PH Vorarlberg) Ihnen in 30 Minuten Inputs aus der positiven Psychologie mit Übungen für Ihren Online-Unterricht in der Primar- und Sekundarstufe. Weitere Informationen finden Sie HIER

Bereits während der Schulzeit mit dem Studium beginnen...

Du bist besonders motiviert und möchtest bereits während deiner Schulzeit das Hochschulleben kennenlernen? Mit der Initiative von Young Science kannst du jetzt auch bei uns an der PH Vorarlberg bereits Lehrveranstaltungen besuchen und dazu Prüfungen ablegen. Diese werden dir dann offiziell für das Studium angerechnet, womit sich später deine Studienzeit verkürzt – und der Zugang ist für alle Altersstufen offen! Als Schülerin bzw. Schüler bist du übrigens auch von den Studiengebühren befreit, d.h. du musst nur den geringen ÖH-Beitrag bezahlen. Weitere Informationen findest du HIER.

Digi für Schulen: Digitale Schulentwicklung

Liebe Lehrerinnen und Lehrer im Land,
liebe Direktorinnen und Direktoren!

Die PH Vorarlberg möchte euch in diesen herausfordernden Zeiten unterstützen und bietet unter dem Motto „Digi für Schulen“ Angebote zu digitaler Schul- und Unterrichtsentwicklung.

Die Schulentwicklung, Fort- und Weiterbildung und das Zentrum für Medien starten in der kommenden Woche mit vereinten Kräften unter der Gesamtkoordination von Marlis Schedler.

Wir bieten euch Online-Seminare mit Konferenztools sowie medienpädagogische Sprechstunden und Beratung zum digitalen Lernen und Unterrichten an und gehen dann nach Ostern an euren Bedarfen entlang weiter. Ziel ist, die Zeiten von Corona als Chance zu nutzen, die digitale Schulentwicklung voranzubringen. Gemeinsam machen wir uns auf den Weg, lernen mit- und voneinander, machen uns Mut und stützen uns gegenseitig.
Weitere Informationen...

School Kids Online

1316 einsatzfähige Computer, 380 WLAN Adapter, 290 Router, 121 iPads und 113 Drucker wurden im Rahmen des Projekts „School Kids Online” an Vorarlberger Schulen ausgeliefert und an SchülerInnen mit Bedarf verteilt.

Über 500 Lehrerinnen und Lehrer wurden von Marlis Schedler und ihrem Team (Leonie Dreher und Markus Kornfehl) im Umgang mit den Geräten didaktisch geschult. Mehr dazu...

Apps und digitale Tools für Lehrpersonen

Das Zentrum für Medien der PH Vorarlberg stellt (in Zusammenarbeit mit Leonie Dreher) Anleitungen und empfehlenswerte Zusammenstellungen für Apps und digitale Tools für die Lehrpersonen der Primarstufe und der Sekundarstufe I zur Verfügung.

Das Angebot wird laufend erweitert: www.mediasres.at

Flyer MOOC

Distance Learning MOOC - Angebot des BMBWF:

Auf Basis der Erfahrungen und Erkenntnisse aus dieser Phase hat Bundesminister Univ.-Prof. Dr. Heinz Faßmann am 17. Juni 2020 den 8-Punkte-Plan für den digitalen Unterricht präsentiert. Dieser verfolgt das Ziel, digital unterstütztes Lernen und Lehren umzusetzen und innovative Lehr- und Lernformate an allen Schulstandorten zu implementieren. Nähere Informationen dazu finden Sie hier. 

Im Rahmen des 8-Punkte-Plans für den digitalen Unterricht sollen auch alle Lehrenden auf das Unterrichten in Blended- und Distance-Learning-Settings unter Nutzung von modernen Informations- und Kommunikationstechnologien gut vorbereitet werden. Als Ergänzung und Erweiterung zu den bestehenden Weiterbildungsangeboten wurde unter Mitwirkung von u. a. Expertinnen und Experten von Pädagogischen Hochschulen ein praxisorientierter Massive Open Online Course (MOOC) entwickelt.  Hier gibt es weiter Informationen zum MOOC.

PH meets LKH Feldkirch

Lustvolles Dichten im Krankenhaus? Geht locker…. Und zwar an der Poetry Wall im Landeskrankenhaus Feldkirch. Unsere Studierenden ließen sich nicht lange bitten und legten sprichwörtlich los. Aus dem Mix an über 300 magnetischen Worten und Buchstaben ließen die künftigen Lehrerinnen und Lehrer kritische Statements, Lyrik und ein wenig Unsinn entstehen. Am Ende wurde das Gedicht zum Wein dann noch in die Form eines Weinglases gebracht. Spätestens dann war klar: Dichten macht nicht nur Spaß, sondern auch glücklich :-)

Für alle von 10 - 14 Jahren:

Mathematik-
Briefwettbewerb

Die SchülerInnen bekommen die neuen Aufgaben monatlich auf dieser Homepage und haben immer einen Monat Zeit um uns die Lösungen zukommen zu lassen. Die besten SchülerInnen und ihre LehrerInnen werden am Ende des Schuljahres prämiert. Die ersten Lösungen können bis ende November eingeschickt werden. Weitere Informationen...

Schule macht Kultur - Kultur macht Schule

Der „Vorarlberger Kulturservice“ fördert die Zusammenarbeit zwischen Schulen und Kultur, zwischen SchülerInnen, LehrerInnen, Kulturschaffenden und Kultureinrichtungen.

Kultur schaffen - eine Schreibwerkstatt, ein Theaterprojekt, eine Zirkusaufführung, ein Filmporträt, ein Tanzworkshop und vieles andere mehr ... Der „Vorarlberger Kulturservice“ ist Ihr Partner in allen Fragen rund um die Umsetzung, Finanzierung, Vernetzung und Beratung.

Der Vorarlberger Kulturservice (Sabine Benzer & Herbert Zottele) durfte sein Büro bei uns in der Pädagogischen Hochschule (Zimmer 128) einrichten.

Hier sind sie auch weiterhin für interessierte Lehrende wie Studierende aber auch für die Kulturschaffenden und Schulen erreichbar.

Bitte um vorherige Terminabklärung per Mail an office(at)vorarlberger-kulturservice.at oder telefonisch unter 05522 / 31199 - 122  bzw.  05522 72895.

Informationen und Anträge finden Sie HIER.

Schnupperstudium

Am Dienstag, 7. Jänner 2020 besuchten Schülerinnen und Schüler des BRG/BORG Dornbirn Schoren mit ihrer Lehrerin Kristen Gilbert die PH Vorarlberg.

Als Gasthörer/innen der Vorlesung „Introduction to Media Studies“ von Ingrid Gessner erfuhren sie, was das Englischstudium zu bieten hat. Diskutiert wurde das beliebte Serienformat der US-amerikanischen Sitcom, das sich seit dem Wirtschaftsaufschwung in den 1950er und 1960er Jahren ununterbrochen bis heute großer Beliebtheit erfreut.

Symposium: Sprache als Schlüssel zum Lernerfolg in allen Fächern

Über 120 Lehrpersonen, Schulleiter/innen und Pädagogen/Pädagoginnen der Unterrichts- und Schulentwicklung beschäftigten sich am Mittwoch, 20. November 2019 bei uns an der Pädagogischen Hochschule Vorarlberg im Rahmen eines ganztägigen Symposiums mit dem Thema „Sprachbewusster Unterricht“.

Dabei ging es in spannenden Vorträgen und praxisorientierten Workshops vor allem um die Frage, wie Lernen durch einen stärkeren Fokus auf das Thema Sprache in allen Unterrichtsgegenständen gefördert werden kann.

Veranstaltet wurde das Symposium von der Bildungsdirektion und der PH Vorarlberg in Kooperation mit dem Österreichischen Sprachen-Kompetenz-Zentrum.

Kinderuni-Vorlesung "Sprache und Sprachcodes"

Was bedeutet Sprache? Und was sind eigentlich Sprachcodes? Und wie funktioniert das mit Geheimschriften? – dies waren die Themen bei der Kinderuni-Vorlesung am 13. November bei uns an der PH Vorarlberg.

Eva Frick erklärte dabei, wie Menschen sprechen, warum manche Menschen mehrere Sprachen sprechen, welches die Länder mit den Sprachen sind, die am häufigsten gesprochen werden und wie Kommunikation ohne Sprechen funktionieren kann.

Das Lösen von Botschaften, welche in unterschiedlichen Geheimcodes verfasst waren, begeisterte die über 70 anwesenden Kinder. Es hat wieder sehr viel Spaß gemacht.

Unterzeichnung der Rahmenvereinbarung

Diese Rahmenvereinbarung wurde am 15.10.2019 im Bundesministerium (BMBWF) unter Beisein der zuständigen Sektionschefin Mag. Margareta Scheuringer (im Bild 2.v.l.) von den 3 Rektoren Peter Trojer (KPH-Edith Stein) (1.v.l), Gernot Brauchle (PH Vorarlberg) und Thomas Schöpf (PH Tirol) (1.v.r) unterschreiben.

Diese neue Ausbildung wendet sich an Leitungspersonen von Kinderbetreuungseinrichtungen sowie an Kindergartenpädagoginnen und -pädagogen. Das Bachelorstudium bietet eine wissenschaftsfundierte, forschungsgeleitete, professions- und praxisorientierte Ausbildung auf tertiärem Niveau und qualifiziert Absolventinnen und Absolventen im Bereich der frühkindlichen Bildung.

Ziel ist es, die Absolventinnen und Absolventen zu befähigen, das Bildungsgeschehen in elementaren Bildungseinrichtungen professionell und kompetent zu begleiten, im Rahmen von elementarpädagogischer Diagnostik entsprechende Fördermaßnahmen zu setzen, Bildungskooperationen professionell zu gestalten, sich mit gesellschaftlichen Entwicklungen und der eigenen beruflichen Rolle und Haltung auseinanderzusetzen und sich in den Bereichen Leadership,  Personal-, Organisations- & Teamentwicklung zu professionalisieren.

„Etablierte & Außenseiter“

Wie fühlt es sich an, drinnen zu sein und wie fühlt es sich an, draußen zu sein?

SchülerInnen der 1a der Praxismittelschule und Studierende der PH Vorarlberg haben gemeinsam im Eingangsbereich der PH Vorarlberg eine Installation zum Thema Grenzen, sowie Etablierte und Außenseiter gestaltet. In der Installation wird das kritisch hinterfragt und symbolisch als „Wohnzimmer“ dargestellt. Es vermittelt „österreichische Gemütlichkeit“, voller konservativer, ausgrenzender Standpunkte, die längst im kulturellen Selbstbild verankert sind. Die Kinder und Studierenden hinterfragen mit dieser Installation duales Denken, das Kulturdifferenz betont und die eigene Überlegenheit unterstreicht.

Bis zum 26. Juni 2019 kann dieses gemeinsame Projekt von Schülerinnen und Schülern sowie Studierenden noch besichtigt und erlebt werden.

Auszeichnung für Forschungsprojekt „Mehrsprachiges Lesetheater“

Das internationale Forschungsprojekt mehrerer Hochschulen und Universitäten zum mehrsprachigen Lesetheater wurde mit dem Erasmus+ Qualitätssigel im Schulbereich ausgezeichnet.