Schulen professionell führen (Vorqualifikation)

Dieser Hochschullehrgang bereitet angehende Führungskräfte auf eine entsprechende Rolle und Verantwortung vor. Sie treffen anschließend klare und zeitnahe Entscheidungen und gehen nötigenfalls auch Konflikte ein. Ihre Führungshaltung ist grundsätzlich von Vertrauen, Wertschätzung und Erfolgszuversicht geprägt, ihr Umgang mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und Partnerinnen und Partnern ist dialogisch, partizipativ und gendergerecht.

  • 20 ECTS (Voraussetzung für eine Aufnahme in den Hochschullehrgang „Schulen professionell führen“ im Umfang von 60 ECTS-AP)
  • 3 Semester
  • berufsbegleitend
  • keine Studiengebühren

Zulassungsvoraussetzungen:

  • abgeschlossenes Lehramtsstudium
  • aktives Dienstverhältnis als Lehrperson
  • mindestens dreijährige Berufserfahrung
  • dienstliche Unbescholtenheit
  • Motivationsschreiben


    Inhaltliche Schwerpunkte: 

    • Führungsverständnis
    • Organisationsentwicklung
    • Organisationsführung
    • Personalentwicklung
    • Personalführung
    • Schulqualität

     

    Anrechnungen:

    Grundlage für Anrechnungen ist § 56(9) HG 2005. Die Pädagogische Hochschule Vorarlberg entscheidet über Anrechnungen von derzeit geführten Qualifizierungslehrgängen. Die Gleichwertigkeit muss gegeben sein (lt. Hochschulgesetz). Es gilt, Parallelitäten und Doppelgleisigkeiten zu verhindern.

    Voraussichtlicher Start des nächsten Durchgangs: Wintersemester 2021/22.

    Kontakt

    Dr. Alexandra Rösner
    Schulmanagement, Beratung und Begleitung in Führung
    alexandra.roesner(at)ph-vorarlberg.ac.at