Lebenswelten 2020 – Werthaltungen junger Menschen in Österreich

Ein Gemeinschaftsprojekt der Pädagogischen Hochschulen Österreichs

Partner: Alle 14 öffentlichen und privaten Pädagogischen Hochschulen in Österreich

Projektkoordination und wissenschaftliche Leitung: PH Vorarlberg

Projektteam PH Vorarlberg: Gabriele Böheim-Galehr (Projektkoordination), Gudrun Quenzel (wissenschaftliche Leitung), Katharina Meusburger (wissenschaftliche Mitarbeit), Martina Ott (wissenschaftliche Mitarbeit)

Projektdauer: 04 2018 - 05 2021

 

Links:
Kurzinformation zum Projekt
Kernfragebogen

Wie sehen Jugendliche ihre Zukunft? Welche Ziele haben sie? Was ist ihnen wichtig? Was erwarten sie von einer Partnerschaft? Wie wichtig ist ihnen ihre schulische Ausbildung? Was tun sie in ihrer Freizeit und welche Erwartungen haben sie an ihren künftigen Beruf? Diese und andere Fragen sind zentrale Themenfelder der österreichweit repräsentativen Jugendstudie, die von den Pädagogischen Hochschulen gemeinsam durchgeführt wird. Zielgruppe sind Jugendliche zwischen 14 und 16 Jahren. Die Daten der Jugendstudie werden aus einem standardisierten Rückmeldeverfahren (internetbasierter Fragebogen) generiert. In allen Bundesländern kommt ein gemeinsamer Kernfragebogen zum Einsatz. Zusätzlich kann in jedem Bundesland ein weiteres Themenfeld bearbeitet werden. Die Ergebnisse sind für alle relevant, die mit Jugendlichen arbeiten, insbesondere auch für Lehrpersonen, für Lehramtsstudierende und für die Bildungsplanung in den Bildungsdirektionen. Die Ergebnisse werden im Frühjahr 2021 in einer Publikation vorgestellt.