Lebensgefühl und Gesundheit

Wohlbefinden
Ein Großteil der Jugendlichen fühlt sich gesund, fit, wohl und voller Energie. Etwa jedem Zwanzigsten (5%) geht es jedoch auch weniger gut. Jugendliche aus weniger privilegierten Elternhäusern sind hier häufiger betroffen. Lebensfreude und Lebenszufriedenheit sind bei 58% der Jugendlichen hoch. Bei etwa 4% ist das psychische Wohlbefinden aber offenbar erheblich eingeschränkt. Mädchen sind davon verstärkt betroffen. 

Beschwerden
45% haben kaum körperliche Beschwerden. Etwa 4% der Jugendlichen zeigen aber durchaus eine erhebliche Beschwerdelast und berichten von häufigen Kopf-, Rücken- oder Bauchschmerzen sowie von Einschlafproblemen. Die Beschwerdelast hängt mit dem Geschlecht und dem sozioökonomischen Hintergrund zusammen.

Schule und Gesundheit
Schlechte Schulleistungen, die Unsicherheit, ob der gewünschte Abschluss erreicht werden kann, sowie Stress und Mobbing beeinträchtigen das körperliche und psychische Wohlbefinden und erhöhen die Beschwerdelast. Schule ist damit eine wichtige Quelle von Gesundheitsbeeinträchtigungen.