PH Vorarlberg Pädagogische Hochschule Vorarlberg

Bildung und Gesellschaft

Dr. habil. Gudrun Quenzel
Mag. Katharina Meusburger
Mag. Martina Ott, MA
0043/5522/31199-0
forschung@ph-vorarlberg.ac.at

Relevanz
Veränderungen in den Familienstrukturen, Entwicklungen in den Verhaltensbereitschaften und Wertorientierungen, Gender-Gerechtigkeit oder der zunehmende Anteil von Kindern mit unterschiedlichem kulturellem Hintergrund und nicht-deutscher Muttersprache stellen die Schule vor große Herausforderungen. Wissenschaftliche Beschäftigung mit gesellschaftlichen Entwicklungen und deren Auswirkungen auf die Schule kommt hohe Relevanz bei der Bewältigung dieser Herausforderungen zu.

Ziele
Der Forschungsschwerpunkt beschäftigt sich mit gesellschaftlichen Entwicklungen, die die Schule und die weitere Entwicklung der Schule beeinflussen. Es werden Daten zu gesellschaftlichen Entwicklungen erhoben und Rückschlüsse auf die Schule erarbeitet.

Forschungsprojekt: Schule der 10- bis 14-Jährigen
Im Projekt werden gesellschaftliche Veränderungen und für die Schulentwicklung relevante gesellschaftliche Herausforderungen für Vorarlberg dargestellt, bestehende Modelle der Sekundarstufe I zu analysiert sowie in einem ergebnisoffenen Prozess Rahmenbedingungen für die Weiterentwicklung der Schulen der Sekundarstufe I zu einer Gemeinsamen Schule der 10- bis 14-Jährigen geklärt.
Projektdauer: Apr. 2013 - Mai 2015

Forschungsprojekt: Lebenswelten - Werthaltung junger Menschen in Vorarlberg
In einer empirischen Untersuchung wurden Werthaltungen und Verhaltensbereitschaften von 14- bis 16-jährigen Jugendlichen an Vorarlberg Schulen erhaben (n=2097). Ergänzt wurde diese Erhebung durch sechs Fokusgruppendiskussionen mit Jugendlichen sowie einer gekürzten schriftlichen Befragung von 90 Jugendlichen in Arbeitsmarktinitiativen.
Partner: PH Vorarlberg, Landesstelle für Statistik, Abteilung Schule, Landesschulrat, aha-Tipps und Infos für junge Leute

Projektdauer: Mai 2015 - Jänner 2017

Forschungsprojekt: Lebenswelten - Werthaltung junger Menschen in Vorarlberg
In einer empirischen Untersuchung wurden Wertorientierung von 14- bis 16-Jährigen Jugendlichen an Vorarlberger Schulen erhoben.
Partner: Pädagogisch Hochschule Oberösterreich und Vorarlberg, Landesstelle für Statistik
Projektdauer: Jan. 2009 - Jan. 2011

Liechtensteinerstraße 33 - 37 | 6800 Feldkirch | 05522/31199 | office@ph-vorarlberg.ac.at