PH Vorarlberg Pädagogische Hochschule Vorarlberg

Von der Qualitätsevaluation zur Qualitätsoptimierung

 

Projektpartner: Pädagogische Hochschulen St. Gallen, Vorarlberg, Weingarten
Gefördert von: Internationale Bodenseehochschule (IBH)
Projektdauer: Sep. 2008 – Aug. 2010
Projektleitung: Dr. Erwin Beck (St. Gallen)
Projektleitung Vorarlberg: Dr. Traugott Zech
Wissenschaftliche Mitarbeit: Mag. Bernd Köchle, Dr. Julia Ha

 

Zentrales Thema

Im Mittelpunkt des Projekts steht die Frage nach QM-Bedingungen und Qualitätsentwicklungsverfahren, die einen Beitrag für das Gelingen von guter Lehre in hochschulischen Ausbildungen leisten können. Im Sinne dieser Forschungsfrage geht es wesentlich um die Ergründung von QM-Verfahren hinsichtlich ihrer wirksamen Nutzung von quantitativen und qualitativen Daten für die Qualitätsentwicklung in der Lehre.

 

Ziel

Ziel ist die Ableitung von Empfehlungen für bestimmte Qualitätsentwicklungsverfahren in der hochschulischen Lehre, die zu diesem Zweck standortbezogen identifiziert, dokumentiert und hinsichtlich ihrer Wirkung analysiert werden. Diese Empfehlungen beziehen sich auf Struktur-, Prozess- und Ergebnisqualität und enthalten neben situationsabhängigen auch situationsunabhängige Qualitätsparameter. Die Empfehlungen werden in einem Leitfaden zusammengefasst und stehen anderen interessierten Hochschulen zur Verfügung.

 

Methode

Das vorliegende Forschungsprojekt als Ganzes wird methodisch der vergleichenden Fallstudienforschung zugeordnet, wobei die einzelne Pädagogische Hochschule zum übergeordneten Fall wird. Jede Hochschule hat zu Beginn des Projektes einzelne Verfahren und Elemente der Qualitätsoptimierung – sogenannte ‚Bausteine‘ – ausgewählt, welche in einer oder in mehreren Hochschulen hinsichtlich der übergeordneten Fragestellungen beforscht werden.

 

Forschungsschwerpunkte der PH Vorarlberg

Baustein 1:    „Datenbasierte Qualitätsentwicklung durch Qualitäts-Zirkel in allen Leistungsbereichen der Lehre in der Ausbildung“

Baustein 2:     „Datenbasierte Qualitätsentwicklung der Lehrveranstaltungen in den Modulen“

 

Forschungsfrage für diese Bausteine: Wie geeignet sind Qualitätszirkel für die datenbasierte Weiterentwicklung ihrer Prozesse? Welche (durch Daten nachgewiesenen) Entwicklungen sind möglich?

 

Publikationen und Präsenationen

Zech, Traugott (2011). Qualitätsmanagement an der PH Vorarlberg. In F&E Edition. Die Forschungszeitschrift der Pädagogischen Hochschule Vorarlberg 17, S. 67–78.

Präsentationen auf wiss. Tagungen

29.06.2010, Rorschach (CH), Tagung der IBH, Der Beitrag von Qualitätszirkeln zur Weiterentwicklung der Lehre, Traugott Zech

Liechtensteinerstraße 33 - 37 | 6800 Feldkirch | 05522/31199 | office@ph-vorarlberg.ac.at